AQ-Verlag Literatur Kunst Photographie Nordistik Linguistik Computerlinguistik
AQ-VerlagLiteratur Kunst Photographie Nordistik Linguistik Computerlinguistik

Neuerscheinungen -              New Editions

2017 / 2016

Agnès Rouzier

Briefe an einen toten Dichter

 

Dies sind fiktive Antwort-Briefe an Rainer Maria Rilke von der französischen Schriftstellerin Agnès Rouzier (1936-1981). Es sind nicht nur Antworten, in der Auseinandersetzung mit Rilke entsteht ihre eigene Poetik und die Beschreibung ihrer Lebensphilosphie.
 

 

Die Briefe erschienen zuerst unter dem Titel 'Lettres à un écrivain mort' in der Schweizer Zeitschrift FUROR (1981), ergänzt durch 2 zusätzliche Briefe in dem posthum erschienenen Band "Le fait même d'écrire" (1985), 2016 neu verlegt unter dem Titel 'dire, encore' bei BrûlepourPoint in Paris.

 

Übersetzung aus dem Französischen: Erwin Stegentritt

 

ISBN 978-3-942701-33-4

82 S. 8,90 €

eBook (ePub): 978-3-942701-34-1

2,99 €

 

Der Buchhändler Ihrer Wahl kann diesen Titel beim

Barsortiment Umbreit bestellen - Sie haben den Titel am nächsten Tag!

 

Bestellen mit Paypal:

Foto ca. 1967 (c) E. Stegentritt

Richard W. Eder

Bessere Gesundheit - leicht gemacht

 

Eine erweiterte Neuauflage ist erschienen.

Sie enthält einige Erweiterungen, Verbesserungen und einen Index.

493 S., 14 x 22 cm

 

ISBN: 978-3-942701-28-0 (Print) 24,90 €

 

Diese Ausgabe ersetzt

ISBN: 978-3-942701-27-3.

 

ISBN: 978-3-942701-29-7 (eBook) 14,90 €

eBook (ePub Format) bei Buchhandel.de verfügbar

- oder in anderen Portalen Ihrer Wahl.

 

Der Buchhändler Ihrer Wahl kann diesen Titel beim

Barsortiment Umbreit bestellen - Sie haben den Titel am nächsten Tag!

 

Beim Verlag bestellen - Zahlung via Paypal:

 

Kommentar eines Kunden bei Amazon, vom 2. November 2016:

"Sehr viele med. Informationen hat das Buch. Es ist didaktisch gut aufgebaut, allgemein verständlich. Jeder wird für seine Gesundheit davon profitieren der es liest !"

 

 

Weitere Kommentare bei den Düsseldorfer Lesefreunden oder auf Amazon.

Hier können Sie eine Leseprobe und den Index  gratis herunterladen:

Bessere Gesundheit - Leseprobe
9783942701297_lp.pdf
PDF-Dokument [233.0 KB]
Index
9783942701297_index.pdf
PDF-Dokument [242.8 KB]

In 13 Kapiteln und fast 700 Punkten beschreibt der Arzt Dr. Richard W. Eder, was ein jeder über Gesundheit wissen sollte, um selbst prophylaktisch die eigene Gesundheit verbessern zu können.

 

Themenbereiche sind: Operationen, Impfungen, Medikamente, Hormone, Zähne, Adipositas und Diäten, Alkohol, Rauchen, Sport, Herz, Krebs, Demenz, und Medizinische Studien.

 

In ihnen werden die Bedingungen und Faktoren von Gesundheit erklärt, und der Leser wird in die Lage versetzt, für sich selbst zu entscheiden.

 

Es werden so unterschiedliche Fragen behandelt wie:

 

•    Welcher Wochentag ist mit den wenigsten Risiken für eine Operation behaftet?
•    Was ist zu tun, wenn eine Herzkatheter-Untersuchung ansteht?
•    Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, an Krebs erkrankt zu sein bei einer positiven Vorsorge-Mammographie-Untersuchung?
•    Wie sind medizinische Studien kritisch zu bewerten?
•    Kann eine einzige Zigarette meine Gesundheit beeinträchtigen?
•    Ist Marathonlaufen gesund?
•    Kann Bungee-Springen die Augen schädigen?
•    Wieso ist weißer Hautkrebs in Deutschland eher auf der linken Körperhälfte zu finden?

 

Durch die zahlreichen Fußnoten (es sind über tausend) ist jede der mitgeteilten Informationen belegt und kann zu weitergehenden Nachforschungen genutzt werden.

 

Das fundierte Wissen und die Erfahrung aus jahrzehntelanger Tätigkeit als niedergelassener Arzt für Allgemeinmedizin, Arbeitsmedizin, Naturheilverfahren und Homöopathie sind in dieses Buch eingeflossen.

 

"Das, was man selbst verändern kann, ist viel wertvoller und hat eindeutig mehr Gewicht als das, was ein noch so fähiger Mediziner für die Gesundheit bewirken kann."

 

Till Neu: Bilder für Griechenland

 

Till Neu hat 13 Bilder für Griechenland gemalt und als Postkarten drucken lassen. Der Erlös aus dem Verkauf der Postkarten geht an ein Krankenhaus in Thessaloniki.

 

 

Diese Postkarten können über griechenlandsolidaritaet-sb@web.de bestellt werden, oder über den AQ-Verlag.

 

Die 13 Postkarten in verschiedenen Formaten kosten 15 € (portofrei).

 

Alle Bilder sind unter auf Till Neus Homepage zu sehen.

Ralph Schock Erwin Stegentritt

Schreibübung - Literatur im Gespräch

Ralph Schock im Gespräch mit Erwin Stegentritt über die "Schreibübung" und die französische Schriftstellerin Agnès Rouzier.
Mitschnitt einer Sendung in SR2 Kulturradio vom 15.3.2016 (Länge 51' 23'')
2016
Audio-CD 7,00 €
ISBN 978-3-942701-24-2

 

 

Bestellen / Order via PayPal

 

Johannes Bunge:

sog. theater Saarbrücken Försterstraße 23

Ein Bericht aus den Siebzigern

 

Mit  12 Abbildungen:

7 Szenenfotos,

4 Theaterplakaten und

1 Werbeanzeige.

 

2016, 15,5 x 21 cm,  52 S. 

2. unv. Auflage 2016

6,90 €.

 

ISBN 978-3-942701-21-1

 

Bestellen / Order via PayPal:

 

Anfang der siebziger Jahre, die Studentenbewegung war auch in Saarbrücken aktiv geworden, fanden wir in der Försterstraße 23, Ecke Grünstraße die Räumlichkeiten für unseren Plan, ein eigenes kleines Theater zu eröffnen. Wir, das waren meine Freundin Ulla Dreher und ich. Neben dem imposanten Eckhaus aus der Gründerzeit stand ein kleines Lagerhaus leer. Es bestand aus einem Raum von etwa 70 qm Fläche und einem gleichgroßen dazugehörigen Keller, zu dem seitlich eine Treppe hinab führte. Die Miete war erschwinglich für zwei Studenten ohne festes Einkommen.

Gustaf Cederschiöld:

 

Briefe an Hugo Gering und Eugen Mogk

Unter Mitarbeit von Birgit Hoffmann herausgegeben von Hans Fix

2016, 630 S., 22 x 14 cm

ISBN 978-3-942701-23-5

96,00 €

 

Diese über 400 Briefe sind in der überwiegenden Anzahl in Schwedisch verfasst.

 

Bestellen über / Order via PayPal:

Gustaf Cederschiöld (1849-1927), einer der bedeutendsten schwedischen Philologen des 19./20. Jahrhunderts, unterhielt eine langjährige freundschaftliche Korrespondenz mit dem Kieler Eddaforscher Hugo Gering (1847-1925), Herausgeber der Zeitschrift für deutsche Philologie über Jahrzehnte.

Cederschiöld gab die Anregung zur Gründung der kommentierten Altnordischen Saga-Bibliothek nach dem Muster klassischer Textausgaben, die Gering dann beim Max Niemeyer Verlag in Halle realisierte. In Verbindung mit Eugen Mogk gaben die beiden 16 Bände heraus, bevor die Reihe mit Band 18 wegen Absatzschwierigkeiten Mitte der Dreißiger Jahre eingestellt wurde.

Die hier vorliegenden 450 Briefe an Freund Gering und Kollegen Mogk, deren Gegenstücke fast vollständig fehlen, zeigen die Verbundenheit der Korrespondenten und ihrer Familien untereinander und geben auch Einblick in ihre unterschiedliche Erfahrung des 1. Weltkrieges.

 

 

Rezension

 

"Detta är med andra ord et gediget arbete och en källa som säkert kommer att finna sina användare, även bland svenska historiker."

 

"Dies ist mit anderen Worten eine gediegene Arbeit und eine Quelle, die sicher ihre Benutzer findet, auch unter schwedischen Historikern."

 

(Andreas Åkerlund in Historisk Tidskrift 2017:2)

AQ-Verlag
Weinbergweg

Literatur zum Hören

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 1970 - 2017 AQ-Verlag Dr. Erwin Stegentritt

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt, die Sie hier bestellen können.