AQ-Verlag Literatur Kunst Photographie Nordistik Linguistik Computerlinguistik
AQ-VerlagLiteratur Kunst Photographie Nordistik Linguistik Computerlinguistik

Chronik der laufenden Ereignisse

29.8.2016

 

Edmund Kuppel erhält den Käthe-Kollwitz-Preis 2016!

Toll!

 

13.4.2016

 

Das Gespräch zwischen Ralph Schock und Erwin Stegentrittüber die "Schreibübung"  und die Schriftstellerin Agnès Rouzier ist als CD erschienen.

 

 

10.3.2016

 

2007 schrieb ich die Schreibübung - Ein langer Brief und ein Gedicht über die Korrespondenz mit der französischen Schriftstellerin Agnès Rouzier. Ihr 1974 erschienener Roman "Non, rien" wurde 2015 von Stéphane Korvin bei Brûle-Pour Point neu herausgegeben.

Die Marseiller Zeitschrift Cahier Critique de Poésie hat ein Dossier Agnès Rouzier zusammengestellt, das zum Salon du Livre in Paris (17. - 20. März) vorgestellt wird.

Das Heft kann beim cipM (Centre International de Poésie) bestellt werden: Preis: 12 €.

Von der Korrespondenz sind nur die Briefe von Agnès Rouzier erhalten.

Darüber spreche ich mit Ralph Schock im SR2 am Dienstag, 15. März, ab 20:04.

Mehr dazu auf der Seite des SR.

28.4.2015

 

Martin Dislers Roman 'Bilder vom Maler', den der AQ-Verlag erstmals 1980 veröffentlicht hat, ist nun bei Pearlbooksedition in Zürich neu erschienen.

Das Pendant dazu, 'Die Versuchung des Malers' ist dort  letztes Jahr erschienen - sie gehören zusammen wie die Flügel eines Altars, eines Schmerzen-Altars.

Januar 2015

31.12.2014

 

Um Griechenland und die aktuelle Situation zu verstehen,

reicht es nicht aus, die Nachrichten in den Medien zu

verfolgen - man muß das Land und die Menschen aus der

Nähe betrachten.

 

PLATAMONAS ist ein Ort im Norden Griechenlands, dort

habe ich viele Sommer verbracht im Ferienhaus einer

großen Familie. Ich habe die Menschen beobachtet und

kennen gelernt, ich habe ihr Leben begleitet und war ein

Teil davon.

 

Mein "Platamonas" liefert dazu die Innensicht durch einen

Außenstehenden.

9.12.2014

 

Das altisländische Wörterbuch von Jón Thorkelsson wurde mit Band 2 in der Print-Ausgabe ergänzt.

Es fehlt nur noch Band 3, der nächstes Jahr erscheinen soll.

 

 

 

 

12.10.2014

Wikipedia-Artikel gelöscht

Über die Werkstatt Koop, eine Künstlergruppe zu Beginn der 1970er Jahre, habe ich einen Artikel in der Wikipedia verfaßt. Es entstand eine Diskussion, ob der Artikel relevant für die Wikipedia sei. Obgleich mehrere Mitglieder der Gruppe selbst mit einem eigenen Artikel in der Wikipedia vertreten sind (Uli Aumüller, Max Neumann, Till Neu), und obwohl die Koop die Keimzelle der Max Ophüls Festivals gewesen ist, wurde der Artikel gelöscht. Hier kann man die Original-Artikel lesen: Die Werkstatt Koop.

 

Im Zusammenhang mit der Werkstatt Koop habe ich den Artikel von Till Neu geschrieben - der wenigstens ist geblieben:

http://de.wikipedia.org/wiki/Till_Neu

 

3.9.2014

 

Für Paul-Armand Gette

 

Ich höre nicht auf, weiter Kieselsteine zu sammeln.

Hier nun die Sammlung, die sich seit letztem Jahr ein wenig verändert hat.

 

Paul-Armand Gette:

Vergleich der Kiesel der Weißen und Roten Saar

30.8.2014

 

Platamonas

 

ist ein Ort in Griechenland und mein Bericht über ein Ferienhaus am Fuße des Olymp.

 

Nachsinnen über die Zeit, über die Menschen, über die Geschichte, heute.

 

Ein kleiner Textauszug ist hier:

 

 

 

Leben ohne Anschluß  

 

9.5.2014

 

Wie es einem ergeht, ohne Internet, heute: 

 

http://wp.me/PI5I6-bw

 

Bernd Mattheus - Passionen 

 

5.3.2014

 

Zu Bernd Mattheus habe ich meinen "Dritten Brief an einen Toten" geschrieben. Die posthum im MaroVerlag erschienen "Passionen" habe ich im SR besprochen.

 

Hier ist der Mitschnitt zum gratis Download. Copyright liegt beim SR.

Rezension der Passionen
Mitschnitt einer Sendung des SR2 - Kulturradio Lesezeichen vom 5.3.2014
Bernd Mattheus-Passionen.
Datei [14.5 MB]

Montaigne - ein Gespräch

 

4.12.2013

 

Mit Ralph Schock habe ich ein Gespräch über Montaignes Biographie von Sarah Bakewell, die vor kurzem erschienen ist, geführt.  Sendetermin war 27.11.2013 in der Sendung Lesezeichen. Der Mitschnitt kann hier gratis heruntergeladen werden: 

 

 

Gespräch über Montaigne
und über Sarah Bakewells Biografie.
Gespräch Stegentritt-Montaigne.
Datei [16.1 MB]

 

Die Biographie hat den Titel "Das Leben Montaignes in einer Frage und zwanzig Antworten" und hat mich fasziniert. Denn ich bin ein begeisterter Leser von Montaigne - in meinem Buch "Theräß - Briefe aus dem Europäischen Abendland" gibt es einen Essay zu Montaigne über die Grausamkeiten damals und heute. Damals, das war in den 1970er Jahren, es ist aber heute, 2013, genauso aktuell.

 

Von den Versteinerungen zum Neapel-Gelb

19.10.2013

 

Dies ist der poetisch klingende Titel der Ausstellung von Paul-Armand Gette in der Pariser Galerie Jean Brolly. Es werden die frühen "Calcinations"-Arbeiten den neueren leuchtenden Bildern mit dem Neapelgelb gegenübergestellt. Am Boden und in der straßenseitigen Vitrine gesellen sich vulkanisches Gestein als Zeugen der Dauer hinzu.

 

Paul-Armand Gette bei der Inszenierung der vulkanischen Relikte in der Vitrine der Gallerie.

Helmut Federle: The Fermer Paintings

 

Von 14. November 2013 bis 11. Januar 2014 zeigt die Peter Blum Gallery in New York Federles "Ferner Paintings".

 

Peter Blum Gallery

New York

 

Passionen

16.8.2013

 

Der MaroVerlag hat Bernd Mattheus Passionen posthum publiziert.

Das Buch versammelt vier Texte - die Notationen von unmöglicher Liebesbeziehung. 

 

Bernd Mattheus hat die Beilage zu Urs Lüthis Fotoserie "Just another story about leaving" geschrieben.

 

Ich habe ihm in meinem Buch "Theräß" für die Ermutigung zur Veröffentlichung gedankt.

 

An ihn richtet sich mein "Dritter Brief an einen Toten".

 

Snowden Street Berlin

11.7.2013

 

Jörg Janzer - von dem der AQ-Verlag Fleischesfleisch publiziert hat - tauft in Berlin Strassen um: Snowden Street.

 

http://www.youtube.com/watch?v=Qk-xTXv4LxQ&feature=youtu.be

 

15.6.2013

In meinem Verlag erscheinen nicht nur Text- und Kunstbücher, sondern auch mehrere Reihen wissenschaftlicher Bücher.
Nun ist wieder ein Titel erschienen, der nur Wissenschaftler interessieren kann, nämlich ein Glossar zu Norges Gamle Love. Das ist nicht die Liebe, um die es geht, sondern um das Recht (love = engl. law).


In einer anderen Reihe ist das alte isländische Gesetz von 1281, das Jónsbók, erschienen. Dem Originaltext wird eine englische Übersetzung (die erste Übersetzung ins Englische) gegenübergestellt. Da kann man lesen, wie das Leben der Isländer geregelt wurde. Etwa, was für die Armen getan werden sollte, wie mit dem Erbe verfahren werden sollte, wie die Wege unterhalten wurden, wie das Vieh markiert und wie die Harpunen gekennzeichnet werden mußten. 


 

22.5.2013

Die Kleinen Hefte sind eine Serie von kurzen Texten, die eine bestimmte Situation reflektieren - so etwa die Pisa-Notizen: Anmerkungen zu einem Aufenthalt in Pisa - (Pounds Pisaner Gesänge lassen grüßen). Das war 1983. 

2007 erschien "Am Fuße des Olymp" - des richtigen Olymps in Nordgriechenland. Das kleine Heft ist nun als E-Book erhältlich unter Libreka.de.

 

18.5.2013

Karl der Große

In dieser Woche sendete ARTE die dreiteilige Dokumentation über Karl den Großen. Die Geschichte wird erzählt von Einhard, der seinem Schüler die Geschichte von Kaiser Karl diktiert. 
Diese Biographie - natürlich in Latein verfasst - ist eine wichtige Quelle zu Leben und Taten Karls des Großen, denn Einhard war ein Zeitgenosse.
Bei AQ ist diese Biografie in einer lateinisch-englischen Ausgabe 1985 erschienen.


AQ-Verlag
Weinbergweg 16
66119 Saarbrücken

Telefon: +49 681 583457

Fax: +49 681 581772

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 1970 - 2017 AQ-Verlag Dr. Erwin Stegentritt

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt, die Sie hier bestellen können.